Aktuelle News im Netzwerk
Termine im Netzwerk
Rezepte im Netzwerk

Hinweis zum Datenschutz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir ein Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie damit einverstanden sind, freuen wir uns, wenn Sie unsere Webseite weiter erkunden. Sollten Sie der Verwendung nicht zustimmen, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Schmerzhafte Fehler

facebook LinkedIn Google+ Twitter

Newsbild_1
Newsbild_2

Liegestütze (Push ups), Kniebeuge (Squats), Klimmzüge (Pull up) sowie Bizep und Tricep Übungen sind die am weitesten verbreiteten Fitnessübungen. Jeder ist natürlich im Glauben das kann ich auch alleine, sieht ja auch einfach aus. Gerade hier werden die meisten Fehler gemacht, weil es ja so einfach ist bei YouTube ein Video anzuschauen und es dann nachzumachen. Weißt du wer das ist der dir gerade dieses Video zur Verfügung stellt? Garantiert nicht. In den Social Medias geht es in erster Linie darum möglichst viele Follower zu gewinnen. Der "Darsteller" intressiert sich nicht für dein Problem. Für ihn ist Aufmerksamkeit und vielleicht auch damit Geld zu verdienen das wichtigste. So sieht das alles oft ziemlich spektakulär aus in seinen tollen Designerklamotten. Auch weißt du nicht auf welchem Weg er "seinen tollen Body" bekommen hat. Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten mit Zusatzstoffen, erlaubt oder unerlaubte, oder vielleicht auch mit Fettabsaugungen, denn die kann man auch heute finanzieren. Das Risiko hier an den falschen zu geraten ist hier sehr groß. Du hast die Möglichkeit dir das richtig zeigen zu lassen in einem Gym (Fitnessstudio) von einem qualifizierten Trainer. Jedoch auch hier ist immer noch Vorsicht geboten, denn sehr viele haben nur wenige Stunden an irgendwelchen Seminaren an den Wochenenden teilgenommen. Das ist keine gute Quakifikation. Ich rate dir deshalb zu einem Personal Trainer der mehrere Semester studiert hat und dazu ein gewisses Alter hat oder Berufssportler ist. Denn ganz wichtig ist auch das studierte Wissen in der Praxis richtig umsetzen zu können. Nicht coole Klamotten und ein perfekt definierter Körper zeugen von viel Trainingserfahrung. Schön anzusehen ist es auf jeden Fall. Um einen tollen Körper zu bekommen musst du dich schon richtig reinknien, und das mindestens 3-4 Mal pro Woche sehr regelmäßig. Genau das fällt fast allen richtig schwer, darum buchen sie sich auch über einen klar definierten Zeitraum einen Personal Trainer mit entsprechende Qualifiktion und den Referenzen dazu. Wem das allein zu kostspielig ist, kann einen Personal Trainer auch als Gruppe buchen. Als Gruppe kann man sich den Stundenpreis durch alle Teilnehmer teilen, das macht die Sache auch bezahlbar. Eine Verletzung durch falsches Traning wirft dich um Wochen, wenn nicht sogar um Monate zurück. Damit hast du nichts gewonnen.

Um deinen Beachbody zu bekommen oder nur einigeKilogramm abzunehmen fängt man am besten im Herbst an, denn nichts geht schnell im Fitnesstraining wenn es um Muskelaufbau oder Gewicht abnehmen geht. Oder hast du deine 15 Kilogramm zu viel in 6 Wochen zugenommen? Bestimmt nicht!

 

Quelle: Link zur Quelle


mehr zur Kategorie: Sport-Allgemein

mehr zur Thematik: Traininsgfehler Bezahlbarer Personal Trainer Düsseldorf Richtiges Fitnesstraining